Voransicht

Kira, Oktober 2015

Zum vergrössern, Bild anklicken!
Kira, Oktober 2015

Liebe Kira,

Ende Juni 2014 kamst du nach 5 einsamen Jahren, wo du allein in einem Käfig gelebt hast, zu uns ins Tierheim. Hier hofften wir ein schönes Zuhause für dich zu finden, obwohl uns klar war, dass dies nicht leicht werden würde. Du hattest kein Vertrauen zu Menschen und reagiertest daher oft panisch und ängstlich auf uns. Glücklicherweise wurdest du in einer Pflegefamilie herzlich aufgenommen. Hier konntest du erfahren wie schön ein großes Außengehege ist und nach Herzenslust buddeln. An Ostern kam dann die schreckliche Diagnose: ein großer, inoperabler Tumor an der Milz. Wir dachten, dass wir dich verlieren, aber dank Kortison und fürsorglicher Pflege deiner „Pflege-Mutter“ hast du gekämpft und überlebt. Damals gab man dir noch ein paar Wochen. Doch dank der wunderbaren Umgebung bei deiner Pflegefamilie hast du noch fast ein halbes Jahr weitergekämpft. Du hast Vertrauen gefasst und kamst beim Füttern angehoppelt. Sogar das Streicheln hast du genossen. Das Hoppeln und Liegen im Außenbereich war für dich das „Größte“.

Wir sind deiner Pflegefamilie sehr dankbar, dass sie dir noch eine so schöne Zeit bereitet hat und du dein Kaninchenleben trotz Krankheit genießen durftest.

Wir werden dich nicht vergessen!