Voransicht

Pekka

Zum vergrössern, Bild anklicken!

Hallo liebes Team vom Bertha-Bruch-Tierheim,
ich bin's der Pekka, ihr kennt mich wohl noch als Stiefelriemen-Bill.
Ich möchte euch heute mal die Geschichte von mir und meinem Mädels erzählen, wir sind alles ehemalige Bewohner aus dem Bertha-Bruch-Tierheim.
Der Anfang ist leider etwas traurig.
Meine Besitzerin hatte zwei Meerschweinchen Pepe und Coco. Pepe musste leider im Januar 2012 wegen einer schweren Erkrankung eingeschläfert werden. Da Meerschweinchen gar nicht gerne alleine sind, hat sich meine Besitzerin entschlossen ein Meerschweinchen aus dem Tierheim zu nehmen, denn im Tierheim warten viele Schweinchen auf ein neues Zuhause, und adoptieren ist besser als in der Zoohandlung zu kaufen!

Coco durfte mit um sich ihre neue Partnerin direkt auszusuchen. Im Tierheim gab es gleich zwei Mädels mit denen sie sich gut verstanden hat. Tante Zilly und Amaryllis. Also kamen beide mit heim. Die 2 sollten ursprünglich an Schlangen verfüttert werden. Gott sei Dank sind sie jetzt in Sicherheit.
Die beiden waren sehr scheu und sind am Anfang immer geflüchtet, sobald sich ein Mensch genähert hat. Bestimmt haben sie bis dahin nur schlechte Erfahrungen gemacht. Mittlerweile sind sie wesentlich zutraulicher geworden. Nur anfassen lassen möchten die beiden sich nicht. Die kleinen Angsthasen! Mädels halt! Ich bin da viel cooler!
So jetzt kommt endlich der Teil in dem ich einziehe: Ich kam mit 2 anderen Böckchen ins Tierheim. Durch einen heftigen Streit mit den zwei Kollegen habe ich leider ein Auge verloren. Was mich aber nicht weniger schön macht!
Meine Besitzerin hatte mich auf der Homepage des Tierheims unter der Rubrik "Zuhause gesucht" entdeckt und sich direkt in mich verliebt (ich sehe aber auch zu gut aus). Damals hieß ich noch Stiefelriemen-Bill, ich wurde dann umgenannt in Pekka, weil das besser zu mir passt.

Als ich im neuen Zuhause angekommen bin war sehr schnell klar, dass ich der Chef der Rasselbande bin.
Meine Besitzerin sagt immer, dass ich ein ganz tolles Schweinchen bin, ich bin nämlich gar nicht ängstlich und lasse mich gerne unterm Kinn am Bart kraulen :D

Leider wurde Coco sehr krank und ist über die Regenbogenbrücke.
Nach einiger Zeit war klar, dass wieder eine dritte Meerschweinchendame zu uns kommen sollte. Es dauerte auch nicht lange, dann kam der Anruf aus dem Tierheim, dass die Luzia auf ein neues Zuhause wartet und so landete sie schon einen Tag später bei uns! Ich hab mich direkt sehr über sie gefreut. Die Mädels brauchen ein paar Tage um sich mit ihr anzufreunden aber mittlerweile verstehen sie sich alle sehr gut. Luzia und Tante Zilly sind in der Zwischenzeit ein tolles Team geworden, die beiden teilen sich oft ein Häuschen.
Luzia wird wegen ihrem Krönchen auf dem Kopf von uns auch Prinzessin Luzia genannt.

So das war unsere kleine Geschichte. Wir haben hier viel Platz, tolles Futter und sind glücklich, wir freuen uns schon auf den Frühling, wenn wir endlich wieder raus auf die Wiese dürfen! Unsere Geschichte hat ein Happy End. Leider gibt es im Tierheim immer noch sehr viele Tiere, die auf ein tolles neues Zuhause und ihr Happy End warten.
Hoffentlich gibt es da draußen noch viele liebe Menschen, die einem Tierheim-Tier eine 2. Chance geben und es aufnehmen, denn wir sind keine Tiere 2. Klasse!
Viele liebe Grüße
Pekka, Amaryllis, Tante Zilly und Prinzessin Luzia