Voransicht

Lilly, Mai 2014

Zum vergrössern, Bild anklicken!
Lilly, Mai 2014 Lilly, Mai 2014 Lilly, Mai 2014 Lilly, Mai 2014

Hallo liebe Tierheim-Menschen!

Mein Name ist Lilly. Erinnert ihr euch noch an mich? Auf den Fotos bin ich die Hellbraune. Bevor ich ins Tierheim kam hatte ich ja kein so schönes Leben gehabt, aber nun geht es mir seit meinem Auszug aus dem Tierheim wunderbar. Ich will euch nun etwas aus meinem Leben erzählen:

An meinem ersten Tag habe ich hier einen ganz traurigen rot-braunen Kaninchenmann namens Clyde kennen gelernt. Er war so traurig, weil seine Schwester Bonnie gestorben war. Aber seit ich da bin, geht es ihm wieder gut und er sieht wieder sehr fröhlich aus (meinte meine Möhrchengeberin). Mit ihm verstehe ich mich super und wir haben uns schnell miteinander angefreundet. Da ich aber manchmal eine kleine Zicke bin, ist er ab und an genervt von mir. Aber das mache ich mit Schmuseeinheiten wieder gut. Wir putzen uns gegenseitig und gemeinsam fressen tun wir für unser Leben gerne.

Nun zu meinem tollen Gehege! Ich habe darin viel Platz zum spielen und Haken schlagen und ganz viele tolle Sachen. Ich hatte sogar eine Buddelkiste, aber die hatte ich leider als Klokiste missbraucht und das fand meine Möhrchengeberin nicht so toll ... die hatte nach einer Zeit einen strengen Geruch, pfui. Am liebsten mag ich mittlerweile eine  Pappschachtel, die meine Menschenmama immer mit Heu & kleinen Leckereien füllt. Da kann ich dann immer so schön drin rumwühlen!

Zu Fressen bekommen wir viele tolle Sachen. Sehr viel frisches Gemüses, Obst, Äste, Blätter, Heu, Kräuter ... habe ein richtig gutes All-Inclusive Kaninchenparadies erwischt.

Am allerliebsten Fressen mein Freund und ich diesen leckeren Fenchel ... da fallen wir immer drüber her! Zucchini mögen wir gar nicht, den lassen wir immer liegen. Der schmeckt absolut nicht toll! Aber unsere Möhrchengeberin teilt da unsere Meinung, die mag den nämlich auch nicht, hihi.

Da ich nur ein Auge habe, nennt mich meine Möhrchengeberin manchmal liebevoll „Kapitän Lilly“, da sie sagt, ich erinnere sie an ein Piratenkaninchen. Aber trotz meines Handicaps hat sie mich sehr lieb und sagt, dass ich eine süße Maus bin. Ich finde mich auch sehr gut in meiner Umgebung zurecht und sie ist immer sehr sanft mit mir, genauso wie Clyde. Hochgehoben werden mag ich gar nicht, aber dafür klettere ich umso lieber auf meiner Möhrchengeberin herum, wenn sie sich zu uns ins Gehege setzt oder das Gehege reinigt. Da ich sehr neugierig bin, will ich immer genau sehen was sie tut und dass sie uns bloß nichts aus dem Gehege klaut, hihi.

Besonders freue ich mich, wenn ich mit Clyde aus unserem Gehege und das ganze Zimmer auf den Kopf stellen darf! Bald dürfen wir sogar bei gutem Wetter auf den Balkon, aber dieser muss erst „kaninchensicher“ gemacht werden. Da freue ich mich schon sehr drauf, da ich immer aus der Balkontüre heraus schaue und überprüfe, was da draußen so abgeht.

So, das war’s aber nun von mir mal! Wie ihr lesen könnt, geht es mir mit Clyde sehr gut und ich bin mit ihm sehr glücklich. Danke an euch Tierheim-Menschen für die liebevolle Pflege, ich werde es euch ewig danken!

Liebe Grüße

Lilly