Voransicht

Amalia

Zum vergrössern, Bild anklicken!
Amalia Amalia Amalia

Hallo,
ich bin Amalia und kam schon ganz früh ins Tierheim, da meine Eltern bei Ebay gekauft wurden und mein Papa nicht kastriert war, kam ich mit meinen Geschwistern zur Welt.
Ich kam mit meinen beiden Brüdern schon nach kurzer Zeit ins Tierheim, da das wohl alles nicht so harmonierte.
Naja, wie auch immer, ich lernte dort die beiden Mädels Maggie und Grace kennen von denen ich noch ein wenig lernen durfte, ich war ja noch ganz klein.
Dann wurde ich schon nach kurzer Zeit von jemanden entdeckt, der sich sofort in mich verliebt hatte. Die Frau hatte erst kurz vorher ihr geliebtes Schweinchen Lena über die Regenbogenbrücke gehen lassen müssen. Da auch Lenas Freunde, besonders die kleine Lilly, sie so sehr vermissten, suchte ihr Frauchen eine neue Freundin für ihre Gruppe. Dabei ist sie glücklicherweise über mich gestolpert.
Sie kam mich vorab mal besuchen und hätte mich am liebsten gleich mitgenommen, aber sie musste leider noch ein paar Wochen auf mich warten, da niemand ausschließen konnte, dass ich nicht vielleicht auch trächtig bin. Ausserdem hatte ich zu diesem Zeitpunkt auch noch eine Entzündung im meinem Beinchen die auch noch verheilen musste.
Es waren laaaaange 3 Wochen und dann endlich war unser Tag gekommen. Ich wurde am 9.6. endlich abgeholt. Ich räumte zuerst mal die liebevoll eingerichtete Box um, das war mir viel zu ordentlich da drin. Dann ging es nach dem Papierkram endlich los in mein neues Heim. Es war eine längere Fahrt, aber es sollte sich lohnen für mich. Das tat es auch.
Mein neues Frauchen hatte erst kurz vorher alles vergrößert, neu eingerichtet und umgebaut, so dass ich zuerst ins neue Heim einzog, mich mal umsehen und ausruhen konnte und dann zogen die anderen um zu mir. Ich war total gespannt und so neugierig auf die neuen, dass ich sie erst mal alle beschnupperte. Die eine rannte weg, weil sie wohl Angst hatte, das nächste wollte auf mich drauf und das komische weiße Kneul gab mir erst mal auf die Mütze. Was ein komischer Haufen war das denn? Naja ich stellte mich aber recht mutig den neuen Bedingungen und kam so allmählich auch in der Gruppe an.
Am liebsten is mir das dicke brummelige Schweinchen, das hat mir auch noch nichts gemacht, zwar wird er hin und wieder etwas aufdringlich, aber ich weiß mich zu wehren und zeig ihm dann wo es lang geht und fertig.
Ganz besonders toll finde ich mein neues Kuschelbett, dass ich gleich für mich reserviert habe, wobei die Hängematten auch sehr bequem sind.
Ach ja auch das neue Frauchen scheint auch ganz ok zu sein, dem leckeren Petersilie und dem Löwenzahn die sie mir unter die Nase hält kann ich einfach nicht widerstehen, da muss ich mein Näschen hoch in die Luft halten und es mir schnell abholen, das schmeckt richtig lecker.
Ich fühle mich von Tag zu Tag wohler, renne und popcorne was das Zeug hält. Auch wenn es zum Schweine TÜV geht macht mir das kaum noch was aus, ich hab schnell gemerkt, dass mir nichts passiert hier.
Ich würde sagen, ich hab es gut getroffen und fühle mich hier "sau" wohl. Nun freue ich mich auf ein ganz tolles und langes Schweineleben in meiner neuen Familie.
Ganz lieben Dank an die vielen lieben Leute im Tierheim die sich so lieb und fürsorglich um mich gekümmert haben.
Besonderen Dank auch an Frau Schmidt, die so fleißig mit meinem neuen Frauchen geschrieben hat und jederzeit für Fragen da war.
Herzlichen Dank auch an Frau Schorr, die sich dann noch um den restlichen Papierkram kümmerte und ich nun endlich fest hier bleiben darf.
Meine Probezeit ist nämlich um und ich darf jetzt für immer hier bleiben hat mein Frauchen ganz über glücklich zu mir gesagt.
Ich hatte ein "saumäßiges" Glück und musste nicht all zu lange warten, ich drücke meinen lieben Mitbewohnern Maggie und Grace und all den anderen Tieren im Tierheim ganz fest die Krallen und hoffe, dass auch sie bald ein wundervolles, liebes zu Hause finden werden.
So und ich geh jetzt mal wieder um leckere Erbsenflocken betteln, meinem süßen gequicke und goldigen Schweineblick kann Frauchen nämlich kaum widerstehen ;-)

Liebe Grüße
Amalia und ihre neue Familie