Voransicht

Simba, Oktober 2012

Zum vergrössern, Bild anklicken!
Simba, Oktober 2012

Simba kam im Sommer 2011 als Fundtier zu uns. Er hatte einen alten halben Schwanzabriss, der dazu führte, dass er inkontinent war. Ansonsten beeinträchtigte ihn diese Behinderung nicht. Er war ein wunderbarer Kater, den man rasch ins Herz schloss, ein großer Schmuser vor dem Herrn. Nur raus wollte er, er war fast nicht drin zu halten, immer stand er am Fenster und man sah ihm seine Sehnsucht an. Wir hatten das große Glück, dass er einen Platz auf einem Gnadenhof hier in Saarbrücken fand, wo er wieder wie früher die Nachbarschaft unsicher machen durfte. Auch dort eroberte er die Herzen aller, überall richtete man seiner Behinderung angemessene Schlafplätze her. Im Winter kam er wieder zu uns, da das Fehlen jeder Schmerzempfindung im hinteren Körperbereich ihn anfällig machte für Infektionen. Doch im Frühjahr drängte es ihn wieder nach draußen, er fand sein Glück in einem freien Leben.

Letztendlich hat ihn in diesem Herbst seine alte Verletzung eingeholt. 14 Tage war er verschwunden, danach war eine Infektion so weit fortgeschritten, dass er nur noch erlöst werden konnte. Er hatte noch drei wunderbare Jahre, das ist uns allen ein Trost. Es war erstaunlich zu sehen und zu hören, wie viele Menschen ihn kannten und liebten, wie viele Tränen um ihn vergossen wurden. Er wird immer einen Platz in unseren Herzen haben.