Voransicht

Theo (Livius)

Zum vergrössern, Bild anklicken!
Theo (Livius) Theo (Livius) Theo (Livius) Theo (Livius)

Liebes Zweibeiner-Team,
im Frühjahr kam ich durch einen blöden Unfall zu euch. Ich stoß mit einem komischen Etwas auf vier Rädern zusammen. Als ich wieder aufgewacht bin, hat mich fast der Schlag getroffen! Wo war denn mein viertes Beinchen hin?! Ich hörte Menschen sagen „er hatte einen Trümmerbruch“. Was auch immer das ist, es ist doof! Ich fand eigentlich alles doof! Ich wollte nicht mehr aufstehen, rennen oder spielen – auch nicht mehr aufs Klo.
Als ich von dem kleinen Käfig (ich glaube aus der Quarantäne) zur Vergesellschaftung in einen größeren Raum kam, stand da plötzlich eine komische Frau vor mir, die mich auch noch streicheln wollte – Frechheit! Ich fauchte ganz schön – und als ich dann gestreichelt wurde, fand ich es so schön, dass ich mich sofort rumwälzte, fauchen wollte ich aber trotzdem – Schnurren ist sooooo Mainstream!
Nach ein paar Wochen nahm die Frau mich dann mit in mein neues Zuhause. Ich war ja soooo aufgeregt. Ich hab sofort alles erkundet, da waren so viele Schlafplätzchen und Spielsachen. Zwei neue Brüder habe ich auch – die fanden mich am Anfang total komisch, das war mir aber egal. Ich habe so lange in meinem Körbchen im Tierheim gelegen, da musste ich jetzt einfach rumtollen. Mittlerweile spielen meine Brüder mit mir. Manchmal sind wir so verrückt, dass wir durch die ganze Wohnung sprinten und da ich ein kleiner Tollpatsch auf drei Beinen bin, werfe ich so manches um – dann folgt ein böser Blick von Frauchen – aber sie muss ja sowieso immer lachen, wenn ich durch die Bude stolpere – ich nenne das übrigens graziler Sprint! Ich liebe Wasser, ob Dusche oder Badewanne – ich will darein!!! Erzählen will ich auch und zwar immer und über alles – und wehe mir hört keiner zu! Ich schlafe am liebsten unter der Bettdecke, aber mein Kopf muss draußen bleiben. Es ist übrigens eine Frechheit, dass ich ein 2-Meter Bett nicht für mich alleine habe! Raus darf ich auch schon, allerdings mag ich die Klappe nicht – ich warte lieber meckernd davor bis mir Frauchen aufmacht. Im Nachhinein ist mir das ein wenig peinlich, dass ich nicht aufs Klo wollte, also nochmals Tschuldigung liebe Heim-Mitarbeiter, hier klappt das gut – ich bin aber ein Mann, das da mal was daneben geht ist doch klar! ;-) Wenn ich ganz aufgeregt bin, zum Beispiel morgens zum Frühstück oder wenn es Kuscheleinheiten gibt, dann grunze ich ganz hibbelig – ja ich grunze!
Im Anhang noch ein paar Bilder von mir. Achja, ich heiße jetzt übrigens Theo und nicht mehr Livius. Die wollten mich zu Beginn Hinki nennen, die spinnen doch – dann wäre ich freiwillig zu euch zurück gekommen!

Macht´s gut & Danke für Alles.
Theo (Livius)