Voransicht

Mogli

  Zum vergrössern, Bild anklicken!
Mogli Mogli Mogli

Rasse: Border Collie
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Geboren: 01.06.2009
Ich suche: ein hundeerfahrenes Zuhause

 

Auf Probe vermittelt!

Mogli ist ein Border Collie-Mischling, der über das Veterinäramt zu uns kam. Er war völlig ungepflegt und schlecht ernährt, er ist auch entsprechend etwas zu dick. Mogli hat noch nicht viel in seinem Leben gelernt oder gesehen, dementsprechend groß ist seine Verunsicherung bei alltäglichen Dingen. Bei ihm liegt ein falsch manifestierter Hütetrieb vor, er jagt Autos, Rollern und sonstigen Dingen hinterher, die sich schneller als er bewegen. Doch es wird nach und nach besser, er hat bei uns schon große Fortschritte gemacht. Mogli kannte, trotz seines Alters, Spaziergänge und Leine nicht. Wenn er unsicher wird oder ängstlich, legt er sich an Ort und Stelle hin und möchte nicht weiter gehen.
Es gilt für den Hundeführer dann mit viel Einfühlungsvermögen und Hundeverstand auf Moglis Problematik einzugehen und ihm die Sicherheit zu vermitteln, die er bislang nicht erhielt.
Mogli hat in der Zeit bei uns eine gute Entwicklung hingelegt, er wird nach und nach sicherer und auch zutraulicher. Mit ihm bekannten Personen schmust er schon richtig gerne, insgesamt ist er ein netter und freundlicher Kerl, der eine schlechte Vergangenheit endlich hinter sich lassen möchte.

Mogli leidet im Tierheim extrem und zeigt die typischen Anzeichen einer Autoagression. Er kommt mit der ungewohnten Umgebung und der Hektik nicht gut zurecht und hat leider ein Leckekzem an dem rechten Vorderlauf entwickelt, welches er sich durch Stress immer weiter leckt und dabei verschlimmert. Mogli muss ganz dringend aus dem Tierheim raus.
Er sucht hundeerfahrene, bestenfalls rassenerfahrene Menschen, die ihm Sicherheit vermitteln und seine Situation nicht durch Mitleid noch mehr verschlimmern. Mogli hat noch viele Jahre vor sich und es zeigt sich schon jetzt, dass er sich gerne auf Neues einlässt und lernwillig ist. Wir vermitteln Mogli aufgrund seines unsicheren Verhaltens nicht zu Kindern. Interessenten werden um Terminvereinbarung gebeten.