Voransicht

Sally, März 2011

Zum vergrössern, Bild anklicken!
Sally, März 2011 Sally, März 2011
Unser Glückspilz
SALLY

Liebe Frau Mathis, liebe ehrenamtliche Helfer,

nun ist "Sally" seit 16.3.11 bei uns und fühlt sich hier total wohl. Auch wir sind sehr froh mit ihr. Jeden Morgen werden wir mit einem freudigen Schwanzwedeln begrüßt. Beim Kraulen lässt sie sich auf den Rücken fallen und genießt jede Streicheleinheit.

Schnell hat sie sich in ihr neues "Bettchen" gelegt und kuschelt sich gerne darin. In der Nacht schläft sie ganz ruhig und hat noch nie etwas angestellt.

Sie hat ein unglaublich liebes Wesen, ist sehr liebededürftig und verschmust. Auch in der Nachbarschaft ist sie als liebe und besonders ruhige Hündin bekannt. Mehrere Leute fragten mich ob der Hund auch bellen kann. Ja - sagte ich - aber nur wenn eine Katze oder ein bellender Hund direkt vor ihr stehen. Ansonsten ist sie sehr lieb und ruhig.

Auf die täglichen Spaziergänge freut sie sich besonders. Sollte der Spaziergang ihrer Meinung nach zu kurz gewesen sein ( bei ca. 25 min), bockt sie gerne wie ein Esel, legt sich dann auf den Rücken und lässt sich streicheln. Dann musste ich sie auch schon mal ins Haus tragen.

Ins Auto hinein möchte sie nicht so gerne. Doch wenn sie mal drin ist, fährt sie auch gerne mit und legt sich auch zwischendurch hin.

Beim Tierarzt haben wir sie auch schon vorgestellt und sie hat ihre noch ausstehende Impfung bekommen.

Auf den Feldern und Wiesen gräbt sie mit Begeisterung Mäuselöcher auf, in der Hoffnung Beute zu machen. Doch so weit kommt es nicht. Schade für sie, besser für die Maus.

Unser Kater Charly begegnet ihr manchmal vor der Haustür. Schnell huscht er aber davon wenn er sie sieht. Nicht immer ist Sally an ihm interessiert.

Bis heute ist alles gut gelaufen. Wir sind immer sehr aufmerksam und vorsichtig was die beiden anbelangt. Nach den Enten auf dem Nachbargrundstück schaut sie nur kurz und geht vorbei.

Ganz liebe Grüße sendet Ihnen allen

Familie Jung